Geschäftsbedingungen für Seminare

Teilnahmebedingungen

Sie erhalten nach Eingang Ihrer Anmeldung die Anmeldebestätigung/Rechnung.
Bitte überweisen Sie den Rechnungsbetrag bis spätestens 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn: Ausnahmen sind mündlich/schriftlich zu vereinbaren. Ein Vertrag über die Teilnahme kommt erst nach Eingang des Teilnahmebetrages auf unserem Konto zustande. Teilnehmer an Förderprogrammen (z.B. Bildungsprämie) setzen sich bitte bezüglich der besonderen Abrechnungsmodalitäten (mit Anmeldung) in Verbindung!

Abmelden

Stornierungen müssen schriftlich erfolgen. Bis 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn erheben wir eine Bearbeitungsgebühr von € 25,00 zzgl. MwSt.. Nach diesem Termin müssen wir die gesamten Teilnahmegebühren in Rechnung stellen, sollten wir den Platz nicht neu vergeben können. Ersatzmeldungen sind ohne Aufpreis möglich.

Durchführung

Bei den Veranstaltungen ist aus Gründen der räumlichen Auslastung und der fachlichen Effektivität die Teilnehmerzahl begrenzt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.

  1. Überschreiten die Anmeldungen für eine solche Veranstaltung die vorgesehene Teilnehmerzahl, so kann der Veranstalter weitere Termine ansetzen. Sollte sich hieraus eine Terminverschiebung für Sie ergeben, werden Sie unverzüglich benachrichtigt.

  2. Der Veranstalter behält sich den Wechsel von Referenten und/oder Verschiebungen bzw. Änderungen im Programmablauf vor.

  3. Die Veranstaltungen finden nur bei ausreichender Teilnehmerzahl statt. Bis zu zwei Wochen vor Veranstaltung werden die Teilnehmer über eine eventuelle Absage benachrichtigt.

Urheberrechte

Die Seminarunterlagen und Präsentationen sind urheberrechtlich geschützt. Jedwede Vervielfältigung, Weitergabe an Dritte oder sonstige andere Nutzung als zur persönlichen Information des Teilnehmers ist nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung des Veranstalters zulässig.

Haftung

Muss eine Veranstaltung aus Gründen, die der Veranstalter zu vertreten hat, ausfallen, wird diese nach Möglichkeit nachgeholt oder bereits bezahlte Teilnahmegebühren werden erstattet. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen. Der Veranstalter wählt für die Seminare in den jeweiligen Fachbereichen qualifizierte Referenten aus. Für die Korrektheit, Aktualität und Vollständigkeit der Seminarinhalte, der Seminarunterlagen, sowie der Erreichung des jeweils vom Teilnehmer angestrebten Zwecks der Seminarteilnahme übernimmt der Veranstalter keine Haftung. Ebenso nicht für etwaige Folgeschäden, welche aus fehlerhaften und/oder unvollständigen Seminarinhalten entstehen sollten. Im Übrigen ist die Haftung des Veranstalters auf Vorsatz, grobe Fahrlässigkeit und die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten beschränkt, wobei es sich um typische, bei einer Seminarveranstaltung vorhersehbare Schäden handeln muss.